Die Germanen

 

von 500 v.Chr. bis 511 n.Chr.

ab 500 v.Chr.


Ausbreitung der „Germanen“ über Skandinavien, Norddeutschland, die Niederlande und Polen

 

DIE STÄMME GERMANIENS UM CHRISTI GEBURT:

Nord-Germanen:


skandinavische Stämme – später Dänen, Schweden, Norweger, Isländer

 

120 v. Chr.
Beginn der Züge von Kimbern und Teutonen nach Süden

113 v. Chr.
Sieg über die Römer in der Schlacht von Noreia

102 / 101 v. Chr.
Vernichtung der Teutonen und Kimbern durch die Römer

um 70 v. Chr.
Ariovist zieht mit Sueben nach Gallien

58 v. Chr.
Schlacht zwischen Caesar und Ariovist, Rhein wird Reichsgrenze

55 / 53 v. Chr.
Strafexpeditionen Caesars nach Germanien

 

West-Germanen:


nordseegermanische Stämme: Angeln, Sachsen, Friesen; suebisch - oder elbgermanische Stämme: Langobarden, Markomannen; rheinwesergermanische Stämme: Cherusker, Chatten


38 v. Chr.
Agrippa siedelt die Ubier im Kölner Gebiet an

25 v. Chr.
Germanen dringen nach Gallien vor

16 v. Chr.
Beginn des römisch-germanischen Krieges

12 – 9 v. Chr.
Römische Offensiven in Germanien unter Drusus

9 v. Chr.
Tod des Drusus, Tiberius übernimmt das Kommando

 

Ost-Germanen:


Burgunder, Vandalen, Goten

 

8 v. Chr.
Erste Unterwerfung der Cherusker
um die Zeitenwende, Gründung eines Germanenreichs unter König Marbod

1-4 n. Chr.
„Immensum bellum“ in Germanien

4/5 n. Chr.
Errichtung einer römischen Provinzverwaltung in Germanien

7 n. Chr.
Varus wird Statthalter Germaniens

9 n. Chr.
Schlacht im Teutoburger Wald

seit 10 n. Chr.
Römische Rachefeldzüge in Germanien

14 n. Chr.
Tod des Augustus, Tiberius wird neuer Kaiser

14-16 n. Chr.
Feldzüge des Germanicus in Germanien

16 n. Chr.
Ende der römischen Offensiven jenseits des Rheins

17 n. Chr.
Krieg zwischen Arminius und Marbod, Sieg des Arminius

21 n. Chr.
Ermordung des Arminius

28 n. Chr.
Rebellion der tributpflichtigen Friesen gegen Rom

37-41 n. Chr.
„Schaufeldzüge“ des Caligula in Germanien

50 n. Chr.
Ubiersiedlung am Rhein wird römische Kolonie

69 n. Chr.
Bataver-Aufstand gegen Rom

83 n. Chr.
Beginn des obergermanisch-raetischen Limesbaus

Um 90 n. Chr.
Römische Provinzen Nieder- und Obergermanien

98 n. Chr.
Tacitus schreibt die „Germania“

166 n. Chr.
Beginn der Markomannenkriege, germanische Einfälle ins Reich

178/179 n. Chr.
Marc Aurel siegt über Markomannen

um 200 n. Chr.
Verstärkung des obergermanisch-raetischen Limes
Stammesneubildungen: Alemannen und Franken

213 n. Chr.
Caracalla siegt in der Maingegend über Alemannen

232 n. Chr.
Germanische Einfälle ins Reich

235-238 n. Chr.
Maximinus Thrax besiegt Alemannen

238-271 n. Chr.
„Gotenstürme“ im Reich

257/258 n. Chr.
Erste Vorstöße der Franken ins Reich

260 n. Chr.
Aufgabe des obergermanisch-raetischen Limes
Einfälle von Alemannen, Franken und Burgunden ins Reich

286 n. Chr.
Erste Erwähnung der Sachsen

um 300 n. Chr.
Aufbau des Rheinlimes

312 n.Chr.
Schlacht an der Milvischen Brücke

332 n. Chr.
Westgoten werden römische Föderaten

um 350 n. Chr.
arianisches Christentum verbreitet sich bei Germanen

357 n. Chr.
Sieg der Römer über Alemannen in der Schlacht bei Straßburg
Wiederherstellung der Rheingrenze
Ansiedlung der Salfranken im römischen Reich

375 n. Chr.
Beginn der Völkerwanderungen

378 n.Chr.
Sieg der Goten über Römer in der Schlacht von Adrianopel

382 n.Chr.
Gotenvertrag: Goten werden „Staat im Staat“

391 n. Chr.
Christentum wird Staatsreligion

395 n. Chr.
Teilung des Römischen Reiches in Ost- und Westrom

406/407 n. Chr.
Rheinüberquerungen von Vandalen, Alanen und Sueben

410 n. Chr.
Westgoten erobern Rom

um 450
fränkische Aufstände

450 n. Chr.
Angeln und Sachsen erobern England

451 n. Chr.
Schlacht auf den Katalaunischen Feldern

454 n. Chr.
Niederlage der Hunnen gegen germanisches Heer

476 n. Chr.
Absetzung des letzten römischen Kaisers, der Germane Odoaker wird König über Italien

482 n. Chr.
Chlodwig wird Herrscher der Franken

486 n. Chr.
Sieg Chlodwigs über die Römer in Gallien

498 n. Chr.
Sieg der Franken über die Alemannen und Taufe Chlodwigs

um 500 n. Chr.
Errichtung einer weiträumigen Frankenherrschaft in Gallien

506
endgültiger Sieg der Franken über die Alemannen

507
Schlacht von Vouille: Sieg der Franken über Westgoten

508
Anerkennung Chlodwigs durch Ostrom, Paris wird Metropole, Lex Salica

511
Gründung der Merowingischen Reichskirche und Tod Chlodwigs

 

Auszug aus:Alexander Hogh, Autor der Dokumentation "Die Germanen"